Arbeitskampf & Feminismus (3/4)

In unseren letzten Posts haben wir gezeigt, dass FLINTA*Streiks über klassische tarifliche Forderungen hinausgehen, indem sie durch die Forderungen nach der Gleichbewertung weiblicher* Arbeitskraft und der Aufwertung weiblich* konnotierter Arbeit (insb. bezahlter und unbezahlter Care-Arbeit) die Grundlagen kapitalistischer und patriarchaler Bewertung und Organisation von Arbeit herausfordern.

Arbeitskampf & Feminismus (2/4)

Unser letzter Post hat gezeigt: Arbeitskampf und Streiks sind historisch stark männlich geprägt. Das lag in Deutschland auch daran, dass innergewerkschaftliche Strukturen männlich dominiert waren (und teils noch sind) und dadurch die Vorstellung vorherrschte, dass Tarifforderungen eher in männlich geprägten Branchen durchzusetzen seien und durchgesetzt werden sollten.

Aufruf zum 8. März

Morgen am 8. März ist feministischer Kampftag! Zeit um den Kampf gegen Patriarchat und Kapitalismus laut auf die Straße zu tragen! 🔥In Hamburg hat das 8M!-Bündnis einen Sternmarsch mit fünf thematischen Demofingern organisiert. Die Demozüge beginnen jeweils um 16:30/17:00 von Weiterlesen…