Auf Einladung von ver.di sucht der Hamburger Finanzsenator Andreas Dressel den öffentlichen Dialog mit den Studentischen Beschäftigten der Hamburger Hochschulen, um sich mit uns über die dringlichsten Probleme unserer Arbeitsbedingungen auszutauschen und über politische Handlungsspielräume zu sprechen. Wir möchten die Chance nutzen, um Druck zu machen. Für die Dringlichkeit eines TVStud, aber auch konkret für die Forderungen nach Mitbestimmung durch studentische Personalräte und nach längeren Vertragslaufzeiten für SHKs/WHKs und Tutor*innen , die der Hamburger Senat schon jetzt einführen könnte.
Da Senator Dressel gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes der Länder (TdL) ist, möchten wir außerdem mit ihm über die Perspektive der Gespräche mit dem Arbeitgeberverband über einen bundesweiten Tarifvertrag für Studentische Beschäftigte diskutieren.
Im Anschluss wird es noch Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch und Infos zur weiteren Planung der TVStud-Initiative geben.
Meldet euch jetzt an!

📧 Anmeldung bitte per Mail an info@tvstud-hamburg.de, den Link zur Veranstaltung schicken wir euch dann zu.

Kategorien: Allgemein