Auftaktaktion zur Kampagne „Keine Ausnahme!“ in Hamburg

Am Donnerstag, den 08. April, haben wir die Forderungen der Kampagne – coronakonform – mit einer Delegation bei der Hamburger Finanzbehörde vorbeigebracht. Denn Andreas Dressel, Hamburger Finanzsenator und gleichzeitig erster stellvertretender Vorsitzender der Tarifgemeinschaft deutscher Länder, ist einer der politischen Hauptverantwortlichen dafür, dass unsere Arbeitsverhältnisse als Studentische Beschäftigte sowohl in Hamburg als auch bundesweit immer noch nicht unter den Schutz eines Tarifvertrags fallen.

Wir erwarten vom Finanzsenator, dass er endlich das rot-grüne Versprechen „Hamburg – Stadt der guten Arbeit“ einlöst und sich auf Tarifverträge für Studentische Beschäftigte einlässt.

Mit dabei waren das Hamburg Journal  und die MoPo. Auch die Kolleg*innen aus Göttingen haben einen tollen Kampagnenstart hingelegt und erklären in ihrem Video außerdem noch kurz und knackig die Forderungen. Außerdem positionieren sich die Gewerkschaften GEW und ver.di hinter der Kampagne.